Verbesserung des Schulsystems – Ein paar Gedanken

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Basti sagt:

    Ich habe die Diskussion auf Facebook bereits beobachtet. Ganz interessante Ansätze.
    Wenn du aber so häufig von Meditation für Kinder sprichst, hast du dann auch einen Vorschlag wie man Meditation (die ich ganz klar befürworte) 6-jährigen Kindern zugänglich macht? … greifbar und verständlich macht?

  2. Stefan sagt:

    Achtsamkeit übt man ja nicht nur durch Meditation im Sinne „mach die Augen zu und sitze still da“. Relevant ist für mich hier Yoga im allgemeinen Sinne, das sich mal grob gesprochen als Wissenschaft der Achtsamkeit zusammenfassen lässt (für die Aussage würde mich wahrscheinlich jeder Yogi hauen, wobei… Yogis hauen ja zum Glück nicht.
    Achtsamkeit kann man auch durch Bewegung erfahren, im Kreis laufen ist eine normale Yoga-Technik. Durch achtsames Essen. Ich habe mal bei jemand eine Einführung in Meditation gemacht und der mokierte sich darüber, dass er kürzlich von einer „Wein & Käse“ Meditation gehört hat. Ich finde das überhaupt nicht abwegig. Am Ende lässt Du das, was Du gerade tust, auf Dich wirken und horchst in Dich hinein. Meditation ist nur einer der Pfade im Yoga und alle können für alle Altersklassen relevant sein, davon bin ich überzeugt.
    Im Gegenteil, Kinder lassen sich sicherlich besser als wir „Erwachsenen“ auf Dinge völlig ein.

  1. Juni 8, 2017

    […] dienen und ich freue mich über viele weitere Ansätze. Vielleicht können hier auch die Ideen zur Verbesserung unseres heutigen Schulsystems weiterhelfen. Zum Abschluss möchte ich zu diesem Thema noch etwas Lektüre empfehlen, die an […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.